04.08.2021

Zum ersten Mal in der Schweiz: Die Internationale Chemie-Olympiade 2023

Soeben noch in Japan, in zwei Jahren in der Schweiz: Wir freuen uns sehr, Partner der Internationalen Chemie-Olympiade 2023 zu sein. 360 junge Chemie-Talente aus aller Welt werden hier bei uns zu Gast sein.

Währenddem die Internationale Chemie-Olympiade (IChO) 2021 in Japan diese Woche mit der Schlussfeier zu Ende ging, laufen in der Schweiz bereits die Vorbereitungen für die Olympiade 2023. 

 

Die Eckdaten

  • Wo: ETH Zürich Hönggerberg und gesamte Schweiz
  • Wann: 16. – 25. Juli 2023 
  • Teilnehmende: 900 Personen, davon 360 junge Chemie-Talente (16-19 Jahre)
  • Gastländer: 90 Länder
  • ​Organisatoren: ETH Zürich, D-​CHAB, SwissChO, WO, SCG 

 

Die Ziele

  • Nachwuchsförderung in den MINT-Fächern, insbesondere Chemie
  • Gewinnen von nationalen und internationale Interessenten für ein Studium sowie künftige Forschung und Arbeit in der Schweiz 
  • Imagepflege - Chemie als hochgradig innovative, lösungsorientierte und zukunftsfähige Wissenschaft 
  • Positionierung Schweiz als Industrie-,Technologie- und Innovationsstandort
  • Nationale und internationale Medienpräsenz

 

"Die jungen Talente erzählen uns noch Jahre später: "Die Begegnungen mit Menschen aus aller Welt haben mich inspiriert und bewegt." Marco Gerber, Co-Geschäftsführer Wissenschafts-Olympiade

 

 

Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Bio-Olympiade 2013 in Bern 

 

Die Finanzierung

Die Schweiz als Gastgeberland der IChO 2023 verpflichtet sich, die Aufenthaltskosten der Teilnehmenden inkl. Rahmenprogramm für die gesamte Dauer der IChO 2023 abzudecken. Die Delegationen beteiligen sich mit einem symbolischen Beitrag. Angestrebt wird die Zusammenarbeit mit dem Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI), dem langjährigen Partner der Wissenschafts-Olympiaden in der Schweiz, sowie mit Schweiz Tourismus und weiteren wichtigen Partnern.

 

Interessiert an einer Partnerschaft? Kontaktieren Sie das Organisationsteam der IChO 2023.

 

Links:

Weitere Artikel

Verband

Wirtschaft

Die unsichtbare Hand: drei Übungen zur Selbstregulation des Marktes

Nicht der Staat soll den Markt lenken, sondern «die unsichtbare Hand»: Der Markt schafft das ganz von selbst. Doch wo sind die Grenzen dieses ökonomischen Prinzips? Thomas Schneiter von der Wirtschafts-Olympiade erklärt es mithilfe von drei Übungen.

Robotik

Verband

"Die Community der Olympiaden ist echt toll und bietet viel Unterstützung"

Für die Portraitreihe "Role Models" von IT-Feuer erzählt Aaron Griesser von seinen Erfahrungen bei der Robotik-Olympiade und von der Faszination IT. Von Zoé Jeanneret.

Wirtschaft

Verband

Die Olympiade der Schweizer Nachwuchsökonomen

Am 06. Mai fand in Zürich das nationale Finale der Schweizer Wirtschafts-Olympiade statt. Zehn Jugendliche aus fünf Kantonen versuchten die Jury zu überzeugen. Vier von ihnen wurden mit Medaillen ausgezeichnet und werden die Schweiz Ende Juli an der Internationalen Wirtschafts-Olympiade vertreten.

Verband

Jungforschende überzeugen Jury am Finale des Nationalen Wettbewerbs 2022

Am vergangenen Wochenende hat Schweizer Jugend forscht über 117 junge ForscherInnen ausgezeichnet. Drei Jugendliche, die auch bei den Wissenschafts-Olympiaden mitmachen, erzählen von ihren Forschungsprojekten.

Biologie

Il vincitore delle Olimpiadi di biologia alla radio

Davide Petraglio parla delle Olimpiadi di Biologia alla Radiotelevisione Svizzera (28. 04. 2022)

Chemie

Verband

Nachwuchswissenschaftler forschen sich an der Chemie-Olympiade aufs Podest

Vom 18. bis 23. April liessen 18 Teenager an der ETH Zürich die Bunsenbrenner flackern. Die Champions der Schweizer Chemie-Olympiade hatten sich gegen ursprünglich über 400 Teilnehmende durchgesetzt. Während des einwöchigen nationalen Finals kämpften sie um die Podestplätze.