28.04.2021

Experimente |

Wissenschaftlich denken – mit Eiswürfeln und Kiwi

Die Chemie-Olympiade präsentiert: Fünf Experimente, mit denen Sie Ihren Schülerinnen und Schülern wissenschaftliche Methoden vermitteln können. Sie eignen sich sowohl für die Schule wie auch für zuhause, denn das nötige Material stammt grösstenteils aus der Küche.

Bild: K8 via Unsplash

Mit diesen einfachen Experimenten, die auch zuhause durchgeführt werden können, lernen SchülerInnen, wie ForscherInnen zu denken! Sie extrahieren DNA auf Obst und Gemüse und beobachten Osmose in Aktion. Sie untersuchen auch, wie sich Flüssigkeiten verhalten, wenn sie gefroren sind und wie viel Wasser alltägliche Lebensmittel enthalten. Mit diesen Übungen entwickeln SchülerInnen wichtige naturwissenschaftliche Fähigkeiten: Sie beobachten und notieren, sie analysieren Daten und kontrollieren die Bedingungen der Experimente. Anschliessend können sie ihre Ergebnisse und Erkenntnisse reflektieren und miteinander diskutieren.

 

Die Experimente:

  1. Zunehmend getrocknete Kartoffeln wägen
  2. Gurkenscheiben in destilliertes Wasser, bzw. Salzwasser einlegen und osmotisch bedingte Gewichtsveränderungen messen
  3. Verschiedene Flüssigkeiten gefrieren und Hypothesen über die Unterschiede aufstellen
  4. Hefe in verschiedenen Temperaturen beobachten
  5. DNA einer Kiwi extrahieren

 

Zielgruppe:

Gymnasialschülerinnen und -schüler, speziell für das erste Jahr mit Schwerpunktfach Chemie

 

Dauer:

Ca. 3 Stunden pro Woche über einen Zeitraum von 4 Wochen

 

Material:

  • Eine Gurke
  • Eine Kiwi
  • Eine Flasche Wodka oder Brennsprit
  • Olivenöl
  • Eine Kartoffel
  • Salz
  • Zucker
  • Geschirrspülmittel
  • Bäckerhefe
  • Destilliertes Wasser
  • Frischhaltefolie
  • Eine Mikrowelle oder ein Ofen
  • Ofenhandschuhe
  • Ein Gefrierfach
  • Eine Eiswürfelform
  • Eine Waage
  • Ein wasserfester Stift
  • Eine Büroklammer
  • Ein Drucker
  • Ein Lineal
  • Ein Kartoffelschäler
  • Gläser
  • Ein Messer

 

 

Die Experimente wurden zusammengestellt von Daniel Gardini basierend auf dem Kurs « Basic Science : Understanding Experiments » der Open University.

 

Weitere Experimente:

Weitere Artikel

Verband

Wer schafft den Sprung ans Finale von Schweizer Jugend forscht?

Am Samstag findet das Halbfinale von Schweizer Jugend forscht in Bern statt. Die besten Nachwuchsforschenden aus der Deutschschweiz stellen ihre Projekte einer Jury vor. Wir wünschen viel Spass und Erfolg!

Verband

Biologie

Geographie

«Dieser Preis ist eine schöne Ermutigung»

(unikatuell, 21.12.22) Weil sie die Schweizer Wissenschafts-Olympiade für Mittelschülerinnen und -schüler gewonnen haben, nahmen sie an der internationalen Olympiade teil. Nun studieren sie an der Universität Bern und erhalten für ihre Leistung einen Förderpreis.

Verband

Alte Kanti Aarau gewinnt Schulpreis der Wissenschafts-Olympiade

Seit 16 Jahren verleiht die Wissenschafts-Olympiade einen Preis an Schulen, die sich für begabte Schüler*innen einsetzen. 2022 hat die Alte Kanti Aarau die Nase vorn im Schulranking – zum dritten Mal in Folge.

Physik

Verband

Treffen mit Freiwilligen aus der Romandie: Clémence

Wer sind die Freiwilligen in der Westschweiz? Welche Rolle spielen sie bei den Wissenschaften-Olympiaden? Was motiviert sie? In dieser Porträtreihe lernst du Freiwillige aus der Romandie kennen.

Verband

Jahresbericht 2022

380 engagierte Freiwillige haben 10 spannende Wettbewerbe für 6'800 Kinder und Jugendliche auf die Beine gestellt. Mehr Fakten und Zahlen finden Sie in unserem Jahres- und Finanzbericht 2022.

Linguistik

Die Vorrunde der Schweizer Linguistik-Olympiade 2022/23 hat begonnen!

Du magst Sprachen, logisches Denken oder knifflige Aufgaben? Dann nimm bei der zweiten Schweizer Linguistik-Olympiade teil!